Schnarchtherapie

by on March 6, 2017

45% aller Erwachsenen schnarchen gelegentlich und 25% schnarchen regelmäßig. Schnarchen wird meist dadurch verursacht, dass während des Schlafs die Zunge und Gaumen den Atemweg einengen oder sogar blockieren.

Eine kieferorthopädische Anti-Schnarch-Therapie ist in diesem Fall notwendig und stellt eine mögliche Alternative zum operativen Eingriff dar. Sie verändert die Position des Unterkiefers, sodass die Atemwege während des Schlafs befreit werden.

In unserem Labor werden Anti-Schnarch-Geräte in verschiedenen Varianten angefertigt. Die üblichste Variante besteht aus zwei Schienen, die individuell angepasst und miteinander mit Hilfe einer Verstell-Einheit verbunden werden. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachärzten für Schlafmedizin und Fachärzten für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ist für uns selbstverständlich.

Wenn sie Fragen zum Thema „Schnarchtherapie“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.


Share:


Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *